Die Lage des Landgasthauses Böhler, direkt am Gräflichen Park, mitten im Kurgebiet von Bad Driburg kann man sich als Gast kaum schöner vorstellen. Ruhe, Erholung, Freizeitaktivitäten und kulinarische Genüsse an einem Ort vereint. Wunderbar! Die Geschichte dieses Landgasthauses reicht zurück bis in das Jahr 1966, als der Großvater von Claudius Böhler damit begann, seine Patriziervilla nach und nach in eine Gastronomie um- und auszubauen. Etwas später kamen die ersten Fremdenzimmer hinzu.

Claudius und Friederike Böhler

Claudius und Friederike Böhler

Seit 1993 betreiben Claudius und Friederike Böhler das Anwesen als Restaurant und kleines, aber feines Landhotel. Der Übergang von einem beliebten Landgasthaus mit Fremdenzimmern zu einem feinen Landhotel mit Restaurant vollzog sich kontinuierlich über einige Jahrzehnte.

Der 1966 in Paderborn geborene Claudius Böhler absolvierte zuerst seine Ausbildung zum Hotelfachmann im Gräflichen Parkhotel Bad Driburg. Danach legte er noch eine Ausbildung zum Koch im Ringhotel Alpenhof in Augsburg nach.  Friederike Böhler ist Jahrgang 1963. Ihr macht der Service richtig Spaß. Deshalb absolvierte sie Ihre Ausbildung als Restaurantfachfrau im gräflichen Parkhotel Bad Driburg und machte 1992 eine Weiterbildung zur Restaurantmeisterin. Die Eheleute betreiben das Landgasthaus und das Hotel mit 15 Hotelzimmern mit sehr viel Engagement, Kreativität, Fachwissen und Herzblut. Das merken auch die Gäste und finden es richtig gut.

boehlers03_wmag44

Deftig westfälisch – die Bierstube

Bierstube Station 9

Die gemütliche Westfalenstube, natürlich mit klassischem Tresenbereich, lädt zum Verweilen beim kühlen Pils, leckerem Wein, Kaffeespezialitäten oder einem typisch westfälischen Gericht, wie Dicke Bohnen, ein. Hier lässt man den Tag in gemütlicher Runde ausklingen. Echt deftig westfälisch, aber nicht derb. 60 Gäste können es sich hier gut gehen lassen.

Das Glaskuppel-Restaurant

boehlers04_wmag44

Das Glaskuppel-Restaurant

Im lichtdurchfluteten Glaskuppel-Restaurant bekommt jeder Gast gute Laune, auch wenn er einmal mit dem falschen Fuß aufgestanden ist. Hier lacht den Gast beim Frühstück aus jedem Winkel die Sonne an.

Eine Stärke des Hauses ist, dass jeder Tisch nach den Wünschen der Gäste gestellt werden kann – ein niedlicher Zweiertisch, eine festliche Tafel für 40 Personen oder ein Bankett für bis zu 100 Personen. Das Glaskuppel-Restaurant wird auch sehr gerne von „Hochzeitern“ inklusive dem Tanz unter der Glaskuppel gebucht. Auf Wunsch kann eine Terrasse nur für die Hochzeitsgesellschaft hinzugebucht werden.

Die Weinstube

Die Weinstube strahlt eine ganz besondere Atmosphäre aus. Mit viel Liebe zum Detail eingerichtet, bietet sie Platz für bis zu 25 Personen. Ob Tapasabend mit ausgesuchten spanischen Weinen oder eine Vorstandssitzung mit anschließender Weinprobe, hier werden gezielt Gruppen angesprochen, die zu einem besonderen Anlass unter sich sein möchten. Originelle Details, wie ein altes Champagner-Rüttelpult, ein echtes Weinfass und viele Kerzenleuchter machen den außergewöhnlichen Charme dieses Raumes aus.

boehlers05_wmag44

Frische und Kreativität in “Böhler’s Küche”

Ein Aushängeschild eines jeden Gasthauses ist seine Küche. „Böhler’s Küche“ ist etwas ganz Besonderes. Mit viel Liebe und Kreativität kocht hier der Chef persönlich für seine Gäste. Regionale Frischeküche ist nicht nur eine viel bemühte Floskel. Die Wurst- und Schinkenwaren kommen aus der „gläsernen Schweinerei“ von Bauer Peine aus Bad Driburg Pömpsen. Die Eier liefert Bauer Kroll und so wichtige Dinge wie die Kartoffeln kommen vom Hof Jelowik aus Bad Lippspringe. Frische Ware und kurze Transportwege – so mögen es gute Köche.

Die Böhlers sind bekannt für ihre gute Küche und so kommen auch Gäste aus anderen Hotels oder Pensionen ganz gezielt in das Landgasthaus zum Essen. Auf der „Kleinen Karte“ sind die fangfrischen Forellen von Bauer Beine aus Bad Driburg besonders beliebt. Für nur 16,90 € erhalten Sie eine 350 g Forelle „blau“ oder „Müllerin“.

Aufgrund der Beliebtheit des Hauses, kommen die Gäste aus allen Regionen des Landes. Sie lassen sich in kein Klischee pressen. Es kommen Wanderer, Kurzurlauber, Golfer (die am liebsten in Gruppen für 12 – 15 Personen hier absteigen), Handlungsreisende, Kulturinteressierte sowie Besucher und Teilnehmer der Bilster Berg Trackdays.

Die Krönung für alle Genießer ist bei gutem Wetter ein Abendessen auf einer schönen Terrasse. Friederike und Claudius Böhler können da gleich mit zwei teilüberdachten Sonnenterrassen aufwarten. So braucht man auch bei einem kurzen Regenschauer nicht gleich ins Restaurant flüchten. Von der Terrasse geht der Blick in das Waldgebiet „die Schwalle“ und den Teutoburger Wald. Wenn man hier nicht entspannen und genießen kann – wo dann?
Freuen Sie sich auf einen Besuch bei den Böhler’s und genießen Sie das Kurgebiet, die Ausflugsziele, das Golfen, Wandern, einen Kurzurlaub zwischendurch und die Gastfreundschaft von Friederike und Claudius Böhler.

Weitere Informationen:
www.hotel-boehlers.de