Kategorie: Ausflugsziele

Blumenpracht und Waldidylle

Landesgartenschau in Bad Lippspringe

Landesgartenschau, Gartentage, Landpartie, wo ist da eigentlich der Unterschied? Zunächst einmal möchte ich die Gemeinsamkeiten herausstellen. Landes- und Bundesgartenschauen, Landpartien und Gartentage wenden sich in erster Linie an Menschen, für die Natur, Gärten, Gestaltung und natürlich die in diesem Umfeld angebotenen Accessoires interessant sind. Hier finden Sie Entspannung, Erholung und Inspiration zur Gestaltung Ihrer eigenen Gärten.

– weiterlesen –

Bad Driburg

Beslers historische Städtereise

Bad Driburg ist eine Kleinstadt mit rund 18 700 Einwohnern in Ostwestfalen-Lippe. Bis 1919 hieß die Stadt noch Driburg, also ohne die Bezeichnung „Bad“. Geografisch liegt Bad Driburg am östlichen Steilabfall des Eggegebirges im Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge. Deutschlandweit bekannt ist Bad Driburg vor allem durch sein Heilbad, den Gräflichen Park und die Glasproduktion. Unser Städteführer Thomas Blümel, Küchenchef im Restaurant Caspar’s zeigt uns heute seine Lieblingsorte sowie die historische Innenstadt, und einige Sehenswürdigkeiten, die Sie unbedingt besucht haben müssen.

– weiterlesen –

Pyramiden im Hochsauerland

Der Galileo Wissenschaftspark

Wenn man durch das Lennetal fährt, kann man schon von Weitem die hoch über dem Tal gelegenen Sauerland-Pyramiden sehen. Im Gegensatz zu ihren ägyptischen Vorbildern sind sie jedoch nicht die Begräbnisstätte Sauerländer Pharaonen und Mumien. Vier von ihnen beherbergen ganz modern den GALILEO-Park, der wissenschaftliche und rätselhafte Themen präsentiert.

– weiterlesen –

Im Zeichen des Nashorns

Das Konzerthaus Dortmund

Nashörner sind im Allgemeinen recht bodenständige Tiere, doch zeichnen sie sich durch ein sehr feines Gehör aus. Da das Bodenständige mit dem Revier verbunden wird, empfahl sich der Dickhäuter zum Wappentier des Konzerthauses Dortmund. Um zu Höhenflügen anzuregen, ist
es geflügelt und wird – wissenschaftlich gesehen – zum „rhinoceros alatus“.

– weiterlesen –

Ungestörter Raum für Mensch und Tier

Die Steveraue bei Olfen

Ziemlich nüchtern begann 2002 mit dem „Beweidungsprojekt Steveraue“ eine ganz eigene Landschaftsgeschichte in Westfalen. Die ca. 80 Hektar große Fläche in der Nähe von Olfen wird seitdem nicht mehr intensiv landwirtschaftlich genutzt und nach und nach in eine
natürliche Auenlandschaft renaturiert.

– weiterlesen –

Die Wewelsburg

„Einzige” Dreiecksburg Deutschlands

Eine Dreiecksburg ist architektonisch etwas ganz besonderes. Insgesamt gibt es davon nur drei Stück in ganz Deutschland. Die Wewelsburg aber ist Deutschlands einzige Dreiecksburg in heute noch geschlossener Bauweise. In ihrer heutigen Form wurde sie in den Jahren 1603 bis 1609 vom Fürst­bischof Dietrich von Fürstenberg als dreischenklige Burganlage um einen mittelalterlichen Wohnturm herum neu errichtet. Neu errichtet heißt, dass sich an dieser Stelle bereits vorher einige andere Burganlagen befunden haben. Im Jahre 1123 errichtete Graf Friedrich von Arnsberg hier eine Burg, die nach seinem Tod von den Bauern wieder abgerissen wurde. Später errichteten die Grafen von Waldeck und die Fürstbischöfe von Paderborn weitere Burgen an dieser Stelle.

– weiterlesen –

Brilon

Beslers historische Städtereise

Brilon im Hochsauerlandkreis ist eine mittelgroße Stadt mit etwa 23 300 Einwohnern und kann auf eine über 1000 Jahre alte Geschichte zurückblicken. Die historische Innenstadt punktet mit ihrer ganz besonderen Atmosphäre. Sehenswert sind vor allem Fachwerkensemble am Marktplatz, das alte Rathaus, die Probstei­kirche, das Derker Tor und die vielen Brunnen. Wer durch die Altstadt spaziert, wandelt durch die Jahrhunderte und begegnet stummen Zeitzeugen.

– weiterlesen –

Schloss Raesfeld

Ausflugstipp im Münsterland

Das Münsterland ist aufgrund seiner Parklandschaft und wegen seiner vielen Burgen und Schlösser ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Tages­touristen und Radwanderer. In einigen historischen Anlagen sind nicht nur Museen untergebracht sondern oft auch Restaurants und manchmal sogar Hotels. Auf der „100 Schlösserroute“ lassen sich so mehrtägige Ausflüge ganz hervorragend planen. Unser Ausflugstipp führt uns dieses Mal in den Südwesten des Münsterlandes, in die ca. 11 300 Einwohner zählende Gemeinde Raesfeld. Hier möchten wir Ihnen Park, Tiergarten und Schloss Raesfeld vorstellen.

– weiterlesen –

Rom in Westfalen

Das LWL Römermuseum in Haltern am See

Als Westfale fühlt man sich ja im Allgemeinen als eher recht bequem am Rande der Weltgeschichte gelegen. Doch vor rund 2 000 Jahren war die Region durchaus im Blickfeld der römischen Cäsaren. Das LWL Römermuseum in Haltern am See hat die spannende Zeit der rund 30-jährigen römischen Präsenz zum Thema.

– weiterlesen –

Gütersloh

Beslers historische Städtereise

Gütersloh liegt südwestlich des Teutoburger Waldes und verfehlt mit seinen fast 100 000 Einwohnern den Status als Großstadt nur ganz knapp. Ob Großstadt oder Mittelstadt ist für die Menschen, die hier leben, wahrscheinlich nicht ganz so wichtig, denn viel wichtiger ist es, wie lebens- und liebenswert die Stadt ist. Gerade das wollen wir bei unserer Städtereise herausfinden. Weltweit bekannt ist Gütersloh in erster Linie als Sitz der international operierenden Unternehmen Bertelsmann und Miele. Jemand, der sich gut in Gütersloh auskennt, ist Bernhard Büdel, Inhaber und Küchenchef im Restaurant Medium. Er zeigt uns die liebenswerten und interessanten Seiten von Gütersloh.

– weiterlesen –

Ältere Beiträge