Weingut Karl Pfaffmann, Deutschland, Pfalz
2017 wird das Weingut der Familie Pfaffmann wieder mit positiven Beurteilungen für seine Handwerkskunst belohnt: beim Gault Millau „3 Trauben“, bei Eichelmann „sehr gut“ um nur zwei zu nennen. Nun kann man sich über Beurteilungen bei Weinführern streiten, doch bei dem Team um Markus Pfaffmann kann man sich jederzeit selbst in der neuen Vinothek überzeugen.

Axel GutschankIch hatte das große Glück, gemeinsam mit allen Außendienstmitarbeitern von Getränke Weidlich diese Vinothek einweihen zu dürfen.

Der Blick von der Terrasse über die Weinberge hin zum Pfälzer Wald ist atemberaubend und wenn auch noch das Wetter mitspielt, wirklich schwer zu toppen. Dazu ein Glas Sauvignon Blanc, in dem sich die Sonnenstrahlen brechen. Was kann schöner sein?
Wenn man mit Markus Pfaffmann durch seine eigenen Weinberge streift und ihm sein Fachwissen entlockt, dann erkennt man schnell, warum das Weingut mit Bestnoten ausgezeichnet wird. Hier spricht nicht nur ein genialer Winzer sondern ein Mann, dem Most durch die Adern fließt. Das Funkeln in den Augen, wenn er über seine Arbeit erzählt, spricht Bände und zeugt von seiner Liebe zum Wein und der damit verbundenen Arbeit.

Mit über 110 Hektar gehört das Weingut schon zu den großen, familiengeführten Herstellern in der Pfalz. Bei vielen Weingütern in dieser Größenordnung gibt es schon mal Schwankungen in der Qualität, nicht so bei Markus Pfaffmann: er holt aus jedem Jahrgang das Bestmögliche heraus.

Hier werden ehrliche und rebsortentypische Weine hergestellt, die sich unkompliziert und zumeist fruchtbetont öffnen.
Vor der GourmeDo  2017 stand ich vor der Wahl, einen frischen Jahrgang am Weinstand des Westfalen Instituts einzusetzen oder mal mit einem 2015er Sauvignon Blanc anzutreten. Nach der Verkostung des 2015er stand für mich fest, diesen Wein setze ich ein. Die Lagerung hatte diesem Wein einen eigenen Stempel aufgedrückt. Die klassische belebende Säure des Sauvignon Blanc war harmonisch eingebunden und in der Nase hatte sich die eigentlich opulente Aromastruktur sehr schmeichelnd und angenehm entwickelt. Also, ein bisschen Wellness für die Nase. Den Besuchern der GourmeDo hat es gefallen.

Probieren Sie diesen Wein bei unseren Partnern:

  • Marples in der Alten Mühle, Dortmund
  • Haus Oberkampf, Menden
  • Haus am See, Essen

Ihr
Axel Gutschank

Weitere Informationen:
www.getraenke-weidlich.de

Merken

Merken

Merken