Das Herbst-Menü wurde von Holger Lemke aus der Windmühle Fissenknick gekocht. Die Mühlenküche verfügt über einen exzellenten Ruf, weit über die Region hinaus. Das belegen nicht nur beste Platzierungen bei gastronomischen Wettbewerben, auch zahlreiche hervorragende Gästebewertungen im Restaurantführer MICHELIN geben davon ein Zeugnis. Seit die „Lemkes“ seit 2010 die Mühle betreiben, hat sich diese in nur wenigen Jahren zu einem kulinarischen Leuchtturm für die gesamte Region entwickelt.

Zubereitung

Crêpeteig

Zutaten glattrühren und in der Pfanne ausbacken.

Topfenmasse

Quark und Zucker glattrühren. Die Gelatine einweichen, erwärmen und in die Masse schnell einrühren. Die geschlagene Sahne unterheben. Die Masse im Crêpeteig einrollen, danach in Folie einwickeln und kalt stellen.

Glacierte Pflaumen

Pflaumen entsteinen. Butter erhitzen und danach mit dem Zucker karamellisieren. Fruchsaft mit der karamellisierten Butter einkochen und die Pflaumen dazugeben.

Weißes Kaffeeparfait

Sahne und Espressobohnen zusammen aufkochen. Drei Minuten ziehen lassen und die Kaffeesahne durch ein Sieb passieren. Eigelb und Zucker mit der Kaffeesahne zur Rose abziehen und kalt rühren. Die geschlagene Sahne unterheben und in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Form füllen und einfrieren.

 

Viel Spaß beim Nachkochen
Ihr Holger Lemke