Das Stunikenhaus

Bernhard Stuniken, Tanja Wendel-Voss und Daniel Voss verdanken wir im Herzen Westfalens ein kulinarisches und historisches Juwel: Das Stunikenhaus. Seit einem Jahr ist das Haus unter neuer Leitung und bereichert seitdem die Gourmetlandschaft der Region.

Bernhard Stuniken (1702−1784) war Kaufmann, Erfinder und Oberbrandmeister. So kam es, dass uns der prachtvolle Barockbau mit Freitreppe aus dem Jahre 1748 noch heute erfreut. Nach dem Vorbild norddeutscher Kaufmannshäuser errichtete er das Haus aus Stein statt mit Fachwerk und baute im Gewölbekeller des Hauses einen eigenen Brunnen, der heute noch wasserführend und zu besichtigen ist.

Seit dem 01. Juni 2017 begrüßen Tanja Wendel-Voss und Daniel Voss hier ihre Gäste. Daniel Voss, der zuletzt in den Wielandstuben und auf Gut Kump Station bezog, gehört mit dem Stunikenhaus nun selbst zu den erstgenannten Adressen in der Region. Daniel Voss und seine Frau Tanja erfüllen sie sich hier ihren Traum vom eigenen Restaurant und können ihre Kreativität und Leidenschaft ausleben.

In nur einem Jahr hat es das Haus zu einer bemerkenswerten Beliebtheit gebracht. Neben der Kombination des besonderen Ambientes, herzlichem Service und exzellenter Küchenleistung tragen hierzu sicher auch die zahlreichen Aktionen bei. Daniel Voss veranstaltet z. B. stets rasch ausverkaufte Grillkurse und einmal im Monat gibt es ein 9-Gang-Amuse-Gueule-Menü zum Kennenlernpreis. inkl. korrespondierender Weine. Dies bietet, monatlich wechselnd, einen kulinarischen Streifzug durch die jeweils aktuelle Speisekarte. Auf dieser finden sich immer wechselnde, moderne und kreative Gerichte aus der europäisch-asiatisch inspirierten Küche von Daniel Voss. Zusammen mit regionalen Produkten und Rezepturen ein vielfältiger und interessanter Spannungsbogen.

Wie man es von einem Haus mit diesem Anspruch erwarten kann, wird hier vom Brot bis zur Praline zum Kaffee alles hausgemacht und frisch zubereitet. Bei allen Produkten wird neben der Qualität auch auf die Herkunft und unter nderem auf artgerechte Tierhaltung Wert gelegt.

All dies kann man an der Antonisstraße in Hamm auf drei Etagen und im idyllischen Innenhof genießen. Vom historischen Gewölbekeller mit Brunnen, bis zum „Kabinett“ für 12 Personen im Obergeschoss bietet das Haus für jede Gelegenheit eine ideale Räumlichkeit.

Heiraten und Feiern in einem Haus

Zu den Anlässen für das sich das Stunikenhaus besonders empfiehlt gehören z.B. auch Hochzeiten. Das Besondere ist, dass das Haus über zwei Trauzimmer verfügt, in dem Ehen geschlossen werden können. So verbinden sich für die Traumhochzeit ein besonderes Ambiente und exzellente Küche unter einem Dach, ohne unnötige Fahrerei und Wartezeiten für die Hochzeitsgesellschaft. Ein historischer Hochzeitsbrunnen aus dem Jahre 1809 in dem idyllischen Innenhof des Hauses komplettiert das romantische Konzept.

Stilvolle Terrasse

Im Sommer laden Tanja und Daniel Voss auch auf ihre gepflegte Terrasse ein. Während man in der Lounge eine kühle Erfrischung genießen kann, lädt der Restaurantgarten zu kulinarischen Genüssen unter altem Baumbestand und umgeben von historischem Fachwerk ein.

Eine Bar wie sie sein muss

Besonders erwähnenswert ist auch die gepflegte Bar des Hauses. Diese ist nicht nur Treffpunkt für einen Aperitif oder Absacker. Hier ist man jederzeit auch nur auf ein perfekt gezapftes Bierchen oder einen Longdrink zum Feierabend willkommen. Toll: Wenn der kleine Hunger kommt werden hier auch verschiedene Kleinigkeiten für um die fünf Euro gereicht. So ist dann auch wieder die Grundlage geschaffen, sich durch die vielfältige Gin- und Whisky-Auswahl zu probieren.

Weitere Informationen
www.stunikenhaus-hamm.de